Changeset 1065 in t29-www


Ignore:
Timestamp:
Dec 10, 2016, 11:48:11 PM (3 years ago)
Author:
heribert
Message:

T32 hinzugefügt und Termine aktualisiert

Files:
1 added
2 edited

Legend:

Unmodified
Added
Removed
  • de/kommunikationstechnik/faxtechnik.php

    r593 r1065  
    66        require "../../lib/technikum29.php";
    77?>
    8     <h2>Telegraphietechnik</h2>
     8    <h2>Telegraphie, Faximile und Fernschreibtechnik</h2>
    99
    1010    <div class="box left clear-after">
     
    103103<h2>Fernschreibtechnik</h2>
    104104
    105         <div class="box center auto-bildbreite">
    106             <img src="/shared/photos/kommunikationstechnik/hellschreiber.jpg" width="629" height="245"  />
     105<div class="box left">
     106          <a href="/shared/photos/kommunikationstechnik/siemens-t32.jpg"><img src="/shared/photos/kommunikationstechnik/siemens-t32.jpg" width="435" height="415"/></a>
    107107                <p class="bildtext">
    108                     "Ohne Worte". Was es mit dieser merkwürdigen Anordnung auf sich hat können wir Ihnen nur im technikum29 vorführen!
    109                 </p>
    110         </div>
     108                    Siemens Springschreiber T32 (zum Vergrößern anklicken)
     109                </p></div>
     110                 <p>Der ratternde Fernschreiber bestimmte Jahrzehnte das Bild der schnellen Nachrichtenübermittlung. 1930 erstmals von Siemens & Halske vorgestellt, wurde er am 16. Oktober 1933 von der Deutschen Reichspost eingeführt. Die erste amtliche Verbindung bestand zwischen Berlin und Hamburg. Für das Fernschreib- Telexnetz mussten separate Leitungen verlegt werden. <br/>
     111            Von 21 Teilnehmern 1933 stieg die Zahl auf 1500 im Jahre 1939 und schließlich auf über 90.000 um 1975. Der mechanische Fernschreiber wurde nun auf elektronische umgestellt (Telex). <br>
     112
     113Die Blütenzeit der Mechanik in der Nachrichtentechnik bestand u.a. in den verschiedenen Fernschreibertypen. Der relativ seltene Springschreiber T32 wurde ab den 30er Jahren bis in die 50er hergestellt. Es ist ein Streifenschreiber mit überschaubarem Aufwand aber ungeheuer stabil aufgebaut. Im Buch von F. Schiweck "Fernschreibtechnik" (1942) wird hervorgehoben:</p>
     114
     115                <blockquote>"Der Fernschreiber ist heute eins der hervorragendsten Erzeugnisse der Feinwerktechnik, indem er in sich höchste Kunst der Getriebetechnik, Werkstoffbehandlung und Herstellung vereinigt. Seine Betriebssicherheit ist nach dem Urteil der Praxis außerordentlich groß".</blockquote>
     116               
     117                <p>In diesem voll mechanisiertem Zeitalter benötigten die "Büromaschinenmechaniker" ein gefühlvolles Händchen, gute Ohren um eventuelle Störgeräusche einordnen zu können und jede Menge Ölkännchen mit verschiedenen Ölsorten. In den 80er Jahren ist dieser Beruf schließlich ausgestorben.</p>
     118               
    111119       
    112     <p>Der ratternde Fernschreiber bestimmte Jahrzehnte das Bild der schnellen Nachrichtenübermittlung. 1930 erstmals von Siemens & Halske vorgestellt, wurde er am 16. Oktober 1933 von der Deutschen Reichspost eingeführt. Die erste amtliche Verbindung bestand zwischen Berlin und Hamburg. Für das Fernschreib- Telexnetz mussten separate Leitungen verlegt werden. <br/>
    113             Von 21 Teilnehmern 1933 stieg die Zahl auf 1500 im Jahre 1939 und schließlich auf über 90.000 um 1975. Der mechanische Fernschreiber wurde nun auf elektronische umgestellt (Telex). Diese sichere und stabile Nachrichtenübermittlung findet sogar heute noch in einigen Entwicklungsländern Anwendung.</p>
     120       
     121   
    114122               
    115123        <div class="box center auto-bildbreite">
    116                 <img src="/shared/photos/kommunikationstechnik/fernschreiber.jpg" width="520" height="536" alt="Fernschreiber" />
     124                <img src="/shared/photos/kommunikationstechnik/fernschreiber.jpg" width="520" height="536" alt="Fernschreiber" />               
    117125                <p class="bildtext">
    118126                <b>Siemens Fernschreiber ca. Bj. 1952</b>
    119127                </p>
    120128         </div>
     129         
    121130         <p>Dieses Gerät war authentisch der erste Fernschreiber des Zeitungsverlages "Darmstädter Echo". Unten ist ein Lochstreifen-Sender zu sehen. Mit ihm konnte man vorher langsam geschriebene Texte schnell versenden, ähnlich wie heute eine SMS erzeugt und gesendet wird. Die Anlage ist natürlich noch voll funktionsfähig. Im Rahmen des <a href="/de/lehrerinfo.php#experimente">Experimental-Workshop</a> kann man mit diesem Gerät und einem Lorenz-Fernschreiber Chatten.</p>
    122131         
     
    132141                        Man stellt eine beliebige 5-Bit-Zahl an den groß dimensionierten Schaltern ein, dreht die Codierscheibe und erhält an einer bestimmten Stelle das dazugehörige, oben aufleuchtende Zeichen. Hier würde z.B. bei der Einstellung 10101 der Buchstabe "Y" leuchten.<br>
    133142                        Was damals fortschrittliche Nachrichtentechnik war, dient heute im technikum29 als sogenannte "Dechiffriermaschine". In unserem <a href="/de/lehrerinfo.php#experimente"> Experimental-Workshop</a> können Kids und Jugendliche damit Binärtexte entschlüsseln und weiter verarbeiten.
    134                        
    135143                        </p>
    136144                        <div class="clear"></div>
     145                       
     146                        <div class="box center auto-bildbreite">
     147            <img src="/shared/photos/kommunikationstechnik/hellschreiber.jpg" width="629" height="245"  />
     148                <p class="bildtext">
     149                    "Ohne Worte". Was es mit dieser merkwürdigen Anordnung auf sich hat können wir Ihnen nur im technikum29 vorführen!
     150                </p>
     151        </div>
    137152         
    138153         <h2>Schreibautomaten</h2>
  • de/termine.php

    r1064 r1065  
    4141                <th>Typ
    4242                <th>Teilnehmer
    43        
    44        
    45                
    46                 <tr>
    47                 <td>Freitag<br><b>9. Dezember</b><br>14:00 Uhr
    48                 <td>Computer-History <td>Führung
    49                 <td>IBM-Techniker<br>ausgebucht!
    5043       
    5144                <tr>
Note: See TracChangeset for help on using the changeset viewer.
© 2008 - 2013 technikum29 • Sven Köppel • Some rights reserved
Powered by Trac
Expect where otherwise noted, content on this site is licensed under a Creative Commons 3.0 License