Changeset 1280 in t29-www for de/rechnertechnik


Ignore:
Timestamp:
Aug 18, 2017, 7:30:03 PM (2 years ago)
Author:
heribert
Message:

Kleine Korrekturen

File:
1 edited

Legend:

Unmodified
Added
Removed
  • de/rechnertechnik/lgp30.php

    r1273 r1280  
    1010
    1111<p>Ein interessanter Neuzugang im Oktober 2015:<br><br>
    12 Der "Elektronenrechner" LGP-30 der 1. Generation wurde in den USA Mitte der fünfziger Jahre von den Firmen <b>L</b>IPRASCOP und <b>G</b>erneral-<b>P</b>recision entwickelt. Etwa 40 Stück dieser Anlagen wurden ab 1958 in Minden von der Firma Schoppe & Faeser in Lizenz gebaut. Der LGP war als wissenschaftlicher Rechner konzipiert. Im Jahre 1962 wurde er schließlich vom <a class="go" href="/de/rechnertechnik/fruehe-computer.php#lgp21"> <b>LGP-21</b></a> abgelöst.<br>
     12Der "Elektronenrechner" LGP-30 der 1. Generation wurde in den USA Mitte der fünfziger Jahre von den Firmen <b>L</b>IBRASCOP und <b>G</b>erneral-<b>P</b>recision entwickelt. Etwa 40 Stück dieser Anlagen wurden ab 1958 in Minden von der Firma Schoppe & Faeser in Lizenz gebaut. Der LGP war als wissenschaftlicher Rechner konzipiert. Im Jahre 1962 wurde er schließlich vom <a class="go" href="/de/rechnertechnik/fruehe-computer.php#lgp21"> <b>LGP-21</b></a> abgelöst.<br>
    1313Zum Speichern von Programmen und Daten werden 1"-Lochstreifen verwendet, die ein Schnell-Leser bzw. -Stanzer verarbeitet. Als Ein-/Ausgabegerät dient der "Flexowriter" von FRIDEN, im Prinzip eine elektrische Schreibmaschine mit Lochstreifenzusatz.</p><br>
    1414
     
    6363Nun endlich stürzen wir uns in das Abenteuer der Instandsetzung des Röhrenrechners (Juli 2017). Das größte Problem stellt der Trommelspeicher dar. Hierfür gibt es 4 Lösungsvarianten:<br>
    64641. Neubeschichtung der Trommel. Das wäre die beste Methode aber die Durchführung ist extrem schwierig.<br>
    65 2. Simulation durch einen Micro-Controller. Bei einer Taktfrequenz von ca. 135 KHz gerät ein solcher Controller an seine Grenzen. Die Anbindung an die Röhrenpotenziale wäre auch zu meistern.<br>
     652. Simulation durch einen Micro-Controller. Die Anbindung an die Röhrenpotenziale wäre auch zu meistern.<br>
    66663. "Diskrete" Elektronik mit RAM, EPROM, OP´s und TTL´s: Aufwändige Schaltung mit den gleichen Potenzialproblemen.<br>
    67674. Induktive Ankopplung, jeder Kopf erhält einen Gegenkopf der an ein Umlaufregister angeschlossen ist. Extrem aufwändig. Diese Idee wurde zunächst wieder verworfen.<br><br>
Note: See TracChangeset for help on using the changeset viewer.
© 2008 - 2013 technikum29 • Sven Köppel • Some rights reserved
Powered by Trac
Expect where otherwise noted, content on this site is licensed under a Creative Commons 3.0 License