Changeset 175 in t29-www


Ignore:
Timestamp:
Aug 9, 2010, 9:22:44 PM (9 years ago)
Author:
heribert
Message:

Heriberts Aenderungen der letzten Tage:

  • de/suche: Analex und Bull Gamma 10 Drucker raus
  • transistoren: Text zu Olympia Werke AG
  • univac9200: Blog
  • index.shtml: Fuehrungsinformationen
Location:
de
Files:
4 edited

Legend:

Unmodified
Added
Removed
  • de/index.shtml

    r167 r175  
    8282                                        <center><u>Mensch und Maschine:<br>"Automaten erobern die Welt"</u></center><br>
    8383                                        An vielen historischen und funktionsfähigen Geräten wird die Faszination der Automation gezeigt. Die lebendige Führung dauert ca. 90 Minuten. <br>
    84                                         <span style="color:red">Bitte beachten: Die Sonderführung am 15.8. ist leider bereits ausgebucht. Wir bieten am 22.8. um 14 Uhr eine Wiederholung an. Bei Interesse wird eine Anmeldung dringend empfohlen.</span>
     84                                        <span style="color:blue">Bitte beachten: Die Sonderführung am 15.8. ist leider bereits ausgebucht. Wir bieten am 22.8. um 14 Uhr eine Wiederholung an. </span><br>
     85                        <span style="color:red">Neueste Information (4.August): Leider ist die Wiederholungsführung auch ausgebucht. Daher bieten wir eine dritte Führung am 29.8. um 14 Uhr an. Bei Interesse bitten wir um eine möglichst frühzeitige Anmeldung.      </span>
    8586                                        </li>
    8687            </ul>
  • de/rechnertechnik/transistoren.shtm

    r167 r175  
    4242        <img src="/shared/photos/rechnertechnik/olympia-wanderer.jpg" alt="Olympia RAE 30 und Wanderer Conti" width="694" height="278" />
    4343        <p class="bildtext"><b>Olympia RAE 4/30-3 und Wanderer Conti</b></p></div>
    44     <p>Die Olympia-Werke AG brachte ab 1965 den "Elektronischen Vierspezies-Rechenautomat" auf den Markt. Die Besonderheit waren die Fließkomma-Automatik, 3 Rechenwerke, 1 Speicherwerk und im abgebildeten Gerät 3 "Memoriawerke" (d.h. 3 frei zur Verfügung stehende Register). Ein durchaus solider Rechner mit Kernspeicher und noch mit Germanium-Transistoren aber leider ohne Schnittstelle. Damit waren weder eine Programmabspeicherung noch eine externe Programmeingabe möglich. Diesen Schritt hat Olympia verpasst, so dass der Rechner schnell veraltet war. Das Design ist mit dem schmucklosen Kunststoff-Gehäuse auch sehr dürftig. In der Sonne vergilbte das Gehäuse schnell und machte keinen guten Eindruck.<br>
    45         Auch die legendäre WANDERER-WERKE AG, wie Olympia eine typische Büromaschinenfabrik, sah den Zug der Zeit abfahren und brachte daher ebenfalls 1965 einen Rechner auf den Markt. Werbewirksam formulierte WANDERER: "Der Welt erster druckender elektronischer universal Tischrechenautomat". Dieser Marktvorteil war Wanderer jedoch nur für einige Wochen gegönnt; die Zeit begann hektisch zu werden, Olivetti und Diehl zogen nach.<br>
     44    <p>Die <b>Olympia-Werke AG</b> (Deutschland) brachte ab 1965 den "Elektronischen Vierspezies-Rechenautomat" auf den Markt. Die Besonderheit waren die Fließkomma-Automatik, 3 Rechenwerke, 1 Speicherwerk und im abgebildeten Gerät 3 "Memoriawerke" (d.h. 3 frei zur Verfügung stehende Register). Dennoch ein durchaus solider Rechner mit handgefädeltem Kernspeicher (384 Bit !!) und noch mit Germanium-Transistoren aber leider ohne Schnittstelle. Damit waren weder eine Programmabspeicherung noch eine externe Programmeingabe möglich. Diesen Schritt hat Olympia verpasst, so dass der Rechner schnell veraltet war. Das Design ist mit dem schmucklosen Kunststoff-Gehäuse auch sehr dürftig. In der Sonne vergilbte das Gehäuse schnell und machte keinen guten Eindruck.<br>
     45        Das Gerät wurde auch in den USA von der Rechenmaschinen-Fabrik <b>Monroe</b> unter dem Typ 770 vertrieben. Es war schon beachtlich, dass eine amerikanische Firma elektronische Rechner aus Deutschland bezog.<br>
     46        Auch die legendäre <b>WANDERER-WERKE AG</b>, wie Olympia eine typische Büromaschinenfabrik, sah den Zug der Zeit abfahren und brachte daher ebenfalls 1965 einen Rechner auf den Markt. Werbewirksam formulierte WANDERER: "Der Welt erster druckender elektronischer universal Tischrechenautomat". Dieser Marktvorteil war Wanderer jedoch nur für einige Wochen gegönnt; die Zeit begann hektisch zu werden, Olivetti und Diehl zogen nach.<br>
    4647        Lesen Sie dazu den <a class="go" name="backlink-wanderer" href="/de/geraete/wanderer.shtm">Originalprospekt</a>.</p><br>
    4748       
  • de/rechnertechnik/univac9200.shtm

    r167 r175  
    6262Zusätzlich haben wir einen Kontaktfehler im Memory ausfindig gemacht. Nach der Beseitigung desselben läuft der Drahtspeicher offensichtlich über den kompletten Bereich von 8KB störungsfrei.<br>
    6363<b>30.6.2010:</b> Einen weiteren Fehler in der Drucker-Logik konnten wir ausfindig machen und beseitigen (defekter Transistor). Der Drucker arbeitet nun zum ersten Mal nach ca. 30 Jahren und kann bereits Files aus Lochkarten in verschiedenen Formaten ausdrucken (List-Programm). Das Schriftbild des Stabdruckers ist recht gut. <br>
    64 Nun wenden wir uns der Punch (Lochkartenstanzer) zu, die sich ja Stück für Stück von ihrer Funktion verabschiedet hat (siehe 16.6.).</p>
     64Nun wenden wir uns der Punch (Lochkartenstanzer) zu, die sich ja Stück für Stück von ihrer Funktion verabschiedet hat (siehe 16.6.).<br>
     65<b>5.8.2010:</b> Der Lochkartenstanzer läuft wieder! Das Austauschen eines defekten Transistors und ein Tropfen Öl an der richtigen Stelle haben zur vollen Funtkion geführt. Nun können wir per Programm Lochkarten duplizieren. Wir mussten jedoch die Fehlerprüfung deaktivieren, da ein Stanzfehler erkannt wird, der überhaupt nicht vorhanden ist. Diesen Defekt zu finden ist die nächste Aufgabe.</p>
    6566
    6667        <p><i>Eine laufende Ergänzung folgt in unregelmäßigen Abständen</i>
  • de/suche.shtm

    r166 r175  
    3030   Bei Bedarf stehen Tauschobjekte zur Verfügung.</p></div>
    3131   
    32         <div class="box left clear-after">
    33         <img src="/shared/photos/rechnertechnik/anelex.jpg" alt="Anelex High Speed Printer" width="299" height="271" class="nomargin-bottom" />
    34         <p class="bildtext">
    35                 Für diesen <b>Anelex High Speed Printer Series 5</b> suchen wir technische Unterlagen (Kopien reichen). Der (Trommel-)Drucker war an eine Electrologica EL X8 Anlage angeschlossen (Baujahr 1965) und könnte auch dort dokumentiert sein. Ebenso wurde er von DEC bei der PDP 6 unter der Bezeichnung "Line Printer Type 646" verwendet und von Hitachi unter der Bezeichnung H-8245 bzw. H-8246 vertrieben.
    36                 </p>
    37         </div>
    38 
    39         <div class="box left clear-after">
    40         <img src="/shared/photos/rechnertechnik/gamma-10-drucker.jpg" alt="Drucker des BULL GAMMA 10 Rechners" width="237" height="256" class="nomargin-bottom" />
    41         <p class="bildtext">
    4232       
    43                 Dieser <b>Drucker der BULL GAMMA 10</b> EDV Anlage ist unvollständig. Es fehlt der kleine Elektronikschrank rechts neben dem Drucker. Wir suchen daher einen kompletten Drucker I 50 bzw. I 51 oder ein GAMMA 10 Fragment.
    44                
    45                 </p>
    46         </div>
    4733
    4834        <div class="box left clear-after">
     
    5339                </p>
    5440        </div>
     41        <p>Weiterhin suchen wir Germaniumtransistoren zur Reparatur alter Computer</p>
     42       
    5543               
    5644        <h3>Ger&auml;te und Manuals</h3>
Note: See TracChangeset for help on using the changeset viewer.
© 2008 - 2013 technikum29 • Sven Köppel • Some rights reserved
Powered by Trac
Expect where otherwise noted, content on this site is licensed under a Creative Commons 3.0 License